Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: Ein Ausrufezeichen - ein Kommentar von MICHAEL MINHOLZ

Essen (ots) - Viel zu lange wurden die Abscheulichkeiten vertuscht und totgeschwiegen. Die Festnahme von Erzbischof Josef Wesolowski setzt ein Ausrufezeichen, das kircheninterne Signal von Papst Franziskus besagt: Wir machen bei der Missbrauchaufklärung fortan selbst vor hochrangigen Geistlichen nicht Halt, auch nicht mitten im Vatikan. Das ist nötig. Schon zu Zeiten von Papst Benedikt wurden zwar Hunderte Priester wegen Missbrauchs entlassen und Opfer entschädigt. Aber mit ein paar tausend Euro lässt sich das Geschehene nicht begleichen. Viele Opfer in Deutschland klagen, die Kirche schaue immer noch zuerst auf sich und zu wenig auf die Betroffenen. Sie vermissen das Mitgefühl der Kirche. Sie macht wütend, dass immer noch nicht alle auffällig gewordenen Priester aus dem Kirchendienst entfernt wurden. Das muss nachdenklich stimmen. Ob das auch bis zu Franziskus dringt?

Pressekontakt:

Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042616
Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: