Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: Kommentar zur Sekundarschule von THEO SCHUMACHER

Essen (ots) - Gewinnen sollen die Kinder. Ob es so kommt? Noch stimmt nur die Theorie der Sekundarschule, die sich den reichlich gespendeten Vorapplaus der Ministerin in der Praxis noch verdienen muss. Die Ansprüche an die neue Schulform sind hoch. Sylvia Löhrmann steht unter Erfolgsdruck.

Immerhin belegen die Anmeldezahlen, dass die rot-schwarz-grüne Schule ankommt. Erstens, weil vor allem Kommunen auf dem Lande darin ihre Zukunft als eigenständiger Schulstandort sehen, selbst wenn immer weniger Schüler nachwachsen. Zweitens, weil längeres gemeinsames Lernen ein pädagogisches Konzept ist, das viele Eltern für ihre Kinder wünschen. Drittens, weil die Sekundarschule die Chance verspricht, jene soziale Ungerechtigkeit zu durchbrechen, die eine Studie dem deutschen Schulsystem gerade erneut bescheinigt hat.

Aber das ist die Papierform. Mehr individuelle Förderung haben schon viele Schulkonzepte versprochen, und die Parole "Kein Kind darf zurückbleiben" hat sich meist als leere Formel herausgestellt. Die Sekundarschule muss sich im Alltag beweisen. Schafft sie es, wären Kinder wirklich die Gewinner.

Pressekontakt:

Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042616

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: