Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: Ölpreissteigerungen beunruhigen Wirtschaftsexperten. ADAC wirft Mineralölkonzernen vor, Autofahrer abzukassieren

Essen (ots) - Der enorme Anstieg der Ölpreise beunruhigt Wirtschaftsexperten. "Gerade in einer tiefen Krise sind hohe Energiepreise eine zusätzliche Belastung für die Volkswirtschaft", sagte Claudia Kemfert, Energieexpertin des Berliner Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), der in Essen erscheinenden Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung. Stiegen die Energiepreise tendenziell weiter, wäre das problematisch. Der Konjunkturexperte Roland Döhrn vom Essener Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) sagte der NRZ, "der Preisanstieg hat möglicherweise eine dämpfende Wirkung auf die Konjunkturentwicklung". Laut Mineralölwirtschaftsverband hat der Rohölpreis in den vergangenen Tagen "enorm" zugelegt und mit ungefähr 57 Dollar pro Barrell einen Jahreshöchststand erreicht. Die Gründe für die Preissteigerungen seien unklar. Auch die Benzinpreise haben einen Jahreshöchststand erreicht und lagen am Mittwoch laut ADAC bei durchschnittlich rund 1,29 Euro pro Liter und damit rund vier Cent höher als am Vortag. ADAC-Sprecher Andreas Hölzel warf den Mineralölkonzerne vor, die Preise schneller und deutlicher angehoben zu haben als notwendig: "Das ist der Versuch, die Autofahrer abzukassieren." Pressekontakt: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung Redaktion Telefon: 0201/8042607 Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: