Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: BfN-Präsidentin Jessel fordert Verzehnfachung der Wildnisflächen in Deutschland

    Essen (ots) - Beate Jessel, Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz (BfN), plädiert für den deutlichen Ausbau der Wildnisgebiete in Deutschland. "Ein Ziel sollte es sein, zwei Prozent der Landesfläche zu Gebieten zu machen, in denen die Natur sich selbst überlassen bleibt", sagte Jessel in einem Interview mit der Neuen Rhein/Ruhr Zeitung (NRZ). Damit müsste die derzeitige Fläche der deutschen Wildnisgebiete verzehnfacht werden. Aktuell wird die Natur nur in den Kerngebieten der Nationalparks sich selbst überlassen. Jessel forderte zudem einen raschen Abschluss der zähen ressortübergreifenden Abstimmungen zum Umweltgesetzbuch (UGB): "Wenn das nicht bis Ende 2009 in Kraft tritt, droht uns eine gnadenlose föderale Zersplitterung beim Umweltrecht."

Pressekontakt:
Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042607



Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: