Westfalenpost

WP: Polizisten mit Überstunden können eher in Pension

Hagen (ots) - Polizisten in Nordrhein-Westfalen sollen künftig Überstunden auf Langzeitkonten für eine frühere Pensionierung ansammeln können. Nach Informationen der Westfalenpost (WP, Dienstagausgabe) plant die Landesregierung zunächst ein Pilotprojekt in drei Landesbehörden.

Gleichzeitig will Innenminister Ralf Jäger (SPD) den Polizeibeamten zum Abbau der Überstunden auch rückwirkend finanziell entgegenkommen. Derzeit können sich Polizeibeamte maximal 480 Überstunden im Jahr honorieren lassen. Künftig sollen sie nach Angaben Jägers auch Überstunden früherer Jahre geltend machen können.

Die Polizeigewerkschaften fordern, dass Langzeitkonten auch für lange Urlaube oder ein Sabbatjahr zur Pflege genutzt werden können.

Pressekontakt:

Westfalenpost
Zentralredaktion Hagen
Tel.: 02331/917-4201

Weitere Meldungen: Westfalenpost

Das könnte Sie auch interessieren: