Westfalenpost

Westfalenpost: Deutschland/Spenden

Hagen (ots) -

Die Bundesbürger lassen beim Spenden für gemeinnützige Organisationen nicht nach. Schätzungen des Deutschen Spendenrates zu- folge wird das private Spendenaufkommen 2015 deutlich höher sein als im Vorjahr. Freuen wir uns also über diese gute Nachricht in der Vorweihnachtszeit.

Deutschland - ein Land der Egoisten? Die nicht nachlassende Spendenbereitschaft widerlegt solche Vorurteile. Wenn es um die Hilfe für Menschen in Not geht, können sich karitative Organisationen auf die Bundesbürger verlassen. Und das in Zeiten, in denen bei immer mehr Menschen Zweifel wachsen, den Lebensabend noch in finanzieller Zufriedenheit genießen zu können.

Es ist eine Binsenweisheit der Spendensammler, dass die Menschen nach Naturkatastrophen besonders gerne das eigene Portemonnaie für den guten Zweck öffnen. Insbesondere das schwere Erdbeben in Nepal mit Tausenden Toten hat in diesem Jahr die Herzen der Bundesbürger erweicht. Aber auch für die Flüchtlingshilfe haben die Deutschen großzügig gespendet. Ein weiterer Beleg für die riesige Solidarität und Nächstenliebe in der Bevölkerung.

Pressekontakt:

Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalenpost

Das könnte Sie auch interessieren: