Westfalenpost

Westfalenpost: Alles ist eine Frage der Zeit Von Andreas Thiemann

Hagen (ots) - Anfang der 70er Jahre sang Barry Ryan einen Hit mit dem Titel "Zeit macht nur vor dem Teufel halt". Familien in Nordrhein-Westfalen haben jetzt zu Protokoll gegeben, dass die Zeit vor ihnen jedenfalls nicht halt macht. Sie haben - zumindest gefühlt - zu wenig davon.

Die Ursachen liegen in einem Lebensstil, den unsere Gesellschaft in immer schnellerer Taktung vorgibt. Das Leben in und nach Terminen beginnt bereits im Kindergarten oder in der Kita. Alle Familienangehörigen müssen sich einer genau terminierten Planung unterwerfen, um das Funktionieren ihrer Kleingruppe zumindest einigermaßen zu gewährleisten. Leerlauf wird als verlorene Zeit empfunden - wenn er denn überhaupt im Tagesrhythmus erfahrbar wird.

Es gilt, gesteckte Ziele zu erreichen, der Faktor Zeit spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Kinder, Wohlstand und Karriere müssen bestmöglich in vorzeigbaren Einklang gebracht werden; es ist eine erbarmungslose Hetze im selbst gezimmerten Hamsterrad.

Die Lösung liegt im freiwilligen Verzicht bei ausgeprägtem Selbstbewusstsein. Wer sich nur im Spiegel anderer definiert, wer nicht mit weniger, sondern nur mit mehr zufrieden ist, wird nicht einmal die Zeit finden, sich darüber Gedanken zu machen.

Pressekontakt:

Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160
Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalenpost

Das könnte Sie auch interessieren: