Westfalenpost: Sauerland
Studie
Lebensqualität

   

Hagen (ots) -

Die gute Nachricht: Die Sauerländer schätzen ihre Heimat und genießen die gute Nachbarschaft. Für sie kann es keinen schöneren Ort zum Leben geben. Das ist eine Erkenntnis der Studie von Sauerland Initiativ und der Fachhochschule Südwestfalen. Bei aller Kritik an der schwächelnden medizinischen Versorgung, den Lücken im öffentlichen Personennahverkehr und der Unzufriedenheit über lokale Politiker: Wir sind Sauerland - Gott sei Dank!

Dieses positive Lebensgefühl strahlt bis in die Großstädte. Nur so ist zu erklären, dass die Menschen in Köln, Wuppertal oder Münster mit dem Sauerland ein Stückchen heile Welt verbinden. Kein Lärm, keine Luftverschmutzung. Wenig Arbeitslosigkeit, viel Natur. Familienfreundlich, innovativ und fleißig.

Die schlechte Nachricht. Die Einheimischen behalten es für sich. Angesichts der demografischen Entwicklung ein Fehler. Die Generation künftiger Fachkräfte, 44 Prozent der bis zu 25-Jährigen zwischen Rhein und Weser, haben noch nie vom Sauerland gehört, geschweige denn waren einmal dort. Der Paukenschlag kann nicht laut genug zu sein, um auf sich aufmerksam zu machen. Und wenn junge Leute mit Bussen ins Sauerland gekarrt werden. Denn auch das ist eine Erkenntnis: Wer einmal hier war, kommt wieder. Worauf wird noch gewartet?

Pressekontakt:

Westfalenpost
Redaktion
 
Telefon: 02331/9174160