Westfalenpost

Westfalenpost: Es werde Tagfahrlicht

Hagen (ots) - EU schreibt neuen Standard vor Von Martin Korte Licht rettet Leben. Auf diesen einfachen Nenner stützt sich die EU bei ihrer Entscheidung, ab 2011 Tagfahrleuchten an neuen Pkw-Modellen vorzuschreiben. Um drei bis fünf Prozent, so der Wunsch, könnte diese Maßnahme die Zahl der Toten im Straßenverkehr drücken. Keine Frage, jedes Unfallopfer ist eins zu viel. Trotzdem: Ob die EU ihr ehrgeiziges Ziel erreichen kann, ist fraglich. Österreich hat die Lichtpflicht Anfang 2008 wieder aufgehoben. Autos, so die Erkenntnis dort, seien mit Licht am Tag zwar besser zu erkennen. Radfahrern, Motorradfahrern und Fußgängern nützt das aber nichts. Offenbar werden sie durch Blendeffekte abgelenkt. Eine Studie hat ergeben, dass sich Vor- und Nachteile die Waage halten. Die Frage, ob Brüssel richtig liegt, wird wohl erst die Statistik nach Einführung der Pflicht beantworten. Übrigens: Eine Maßnahme, die mit Sicherheit Leben retten könnte, ist bei Autolobby und politischen Entscheidungsträgern gleichermaßen unbeliebt. Sie heißt Tempolimit. Pressekontakt: Westfalenpost Redaktion Telefon: 02331/9174160 Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalenpost

Das könnte Sie auch interessieren: