Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Niedersachsen: Anzeigen wegen sexueller Belästigung im Schwimmbad haben sich verdoppelt

Osnabrück (ots) - Niedersachsen: Anzeigen wegen sexueller Belästigung im Schwimmbad haben sich verdoppelt

Landeskriminalamt: Vermehrt Personen aus dem arabischen Raum

Osnabrück. In Niedersachsen haben sich im ersten Halbjahr die Strafanzeigen wegen Sexualdelikten in Schwimmbädern etwa verdoppelt. In den ersten sechs Monaten wurden so viele Fälle registriert wie sonst in einem ganzen Jahr, sagte ein Sprecher des Landeskriminalamtes (LKA) Niedersachsen auf Anfrage der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). Eine konkrete Zahl für das erste Halbjahr 2016 nannte das Amt zwar nicht, verwies aber darauf, dass in den Vorjahren jährlich rund 50 sexuelle Übergriffe mit dem Tatort Schwimmbad angezeigt wurden.

Neu sei in diesem Jahr, dass die Polizei erstmals mehr ausländische Tatverdächtige als deutsche registrierte, und zwar "vermehrt Personen aus dem arabischen Raum". Nationalitäten nannte das LKA nicht. Wie aus Polizeikreisen verlautete, handelt es sich aber vor allem um Männer aus Afghanistan und Syrien. Für die Statistik berücksichtigte das Landeskriminalamt Anzeigen zwischen 2013 und 2016.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: