Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Nachricht zu Asylbewerbern

Osnabrück (ots) - Bald Flüchtlinge auf Ostfriesischen Inseln?

Aurich prüft Unterbringung von Asylbewerbern auf Juist

Osnabrück. Bei der Suche nach geeignetem Wohnraum für Flüchtlinge rücken jetzt auch die Ostfriesischen Inseln in den Fokus. Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) berichtet, prüft der Landkreis Aurich derzeit die Unterbringung von Asylbewerbern auf Juist. Die Verwaltung habe ein Wohnungsangebot vorliegen, das wahrscheinlich angenommen werde, bestätigte ein Sprecher. Bislang sind auf keiner der insgesamt sieben Inseln Flüchtlinge untergebracht.

Wie die Zeitung weiter berichtet, schließt auch der Landkreis Leer nicht aus, Menschen aus Krisengebieten auf der zum Landkreis gehörenden Insel Borkum "in absehbarer Zeit" unterzubringen. Nach Angaben eines Kreissprechers könnte die Ausländerbehörde dann beispielsweise das Festland verlassen und regelmäßige Sprechstunden auf der Insel anbieten. Für Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge gebe es derzeit keine derartigen Pläne, bestätigten die jeweils zuständigen Landkreise Aurich, Wittmund und Friesland.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207



Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: