Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Gespräch mit Robin Schulz, DJ

Osnabrück (ots) - Robin Schulz: Puls auf 200 vor der Grammy-Show

Osnabrücker DJ hat Dankesrede schon auswendig gelernt

Osnabrück.- Der Osnabrücker DJ Robin Schulz freut sich auf die Grammy-Show 2015, die in der Nacht zum Montag zum 57. Mal in Los Angeles über die Bühne geht. "Ich bin sehr gespannt und natürlich auch schon ganz aufgeregt", sagte der 27-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). Und das Lampenfieber vor der Verleihung der Musikpreise steige auch schon, wie er lachend hinzufügte: "Mein Puls ist auf 200."

An die Dankesrede habe er für den Fall des Sieges schon gedacht, um sich auf der Bühne locker zu fühlen. Schulz: "Die Rede habe ich sogar schon in- und auswendig gelernt." Gefragt nach der Bedeutung der Auszeichnung, unterstrich der Osnabrücker: "Der Grammy ist der weltweit wichtigste Musikpreis, da ist die Antwort ganz einfach: Superwichtig! Zumal ich aber damit gar nicht gerechnet habe, nominiert zu werden, umso mehr bin ich aus allen Wolken gefallen, als mir mein Management diese geile Nachricht mitgeteilt hat."

Sein Remix von Mr. Probz' "Waves", der weltweit die Charts gestürmt hatte, ist für die Grammy-Awards 2015 als bester Remix nominiert worden. Amerikaner und Kanadier konnten Robin Schulz im Januar live bewundern. "Ich bin gerade erst frisch von der Tour zurück, es war einfach unglaublich, alle Shows waren ausverkauft", sagte Schulz der NOZ. "Die Crowd hat wahnsinnig geil gefeiert. Ich kann's gar nicht abwarten, im März wieder dort zu sein!"

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: