Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Gespräch mit Steffen Kampeter, Finanzstaatssekretär

Osnabrück (ots) - Finanz-Staatssekretär: Keine Kursänderung in der Griechenlandpolitik

Kampeter: Das ist blanker Unsinn - Warnung vor "Phantomdebatten"

Osnabrück. Finanzstaatssekretär Steffen Kampeter (CDU) hat die Darstellung zurückgewiesen, wonach es in der Griechenland-Politik der Bundesregierung eine Kursänderung gebe. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag) nannte Kampeter eine solche Interpretation "blanken Unsinn".

Zutreffend sei die Beschreibung, dass die Eurozone robuster geworden sei durch Wirtschaftsreformen, den Stabilitätsmechanismus ESM und die Bankenunion. Unabhängig vom Wahlausgang am 25. Januar in Athen erwarteten die Bürger Europas allerdings, dass Griechenland eingegangene Verpflichtungen einhalte und der von der EU-Kommission begleitete Prozess für Investitionen und Wettbewerbsfähigkeit entschieden fortgesetzt werde. " Dies verstärkt die notwendige Stabilität - Phantomdebatten helfen nicht", betonte der Staatssekretär. Er fügte hinzu, dass die Bundesregierung der Entscheidung der griechischen Wähler mit Respekt begegne.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: