Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Gespräch mit Hans-Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks

Osnabrück (ots) - Handwerk wehrt sich gegen Abstriche beim Steuerbonus

Präsident Wollseifer: Zur Bekämpfung von Schwarzarbeit unverzichtbar

Osnabrück.- Handwerkspräsident Hans-Peter Wollseifer hält den Steuerbonus auf Handwerkerleistungen für unverzichtbar, um erfolgreich Schwarzarbeit zu bekämpfen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag) wies Wollseifer Überlegungen der Regierungskoalition zurück, durch Abstriche bei der Absetzbarkeit von Handwerkerrechnungen finanzielle Spielräume für die energetische Gebäudesanierung zu gewinnen. Es verbiete sich, sehr unterschiedliche Ziele gegeneinander auszuspielen.

Der Steuerbonus als Instrument gegen Schwarzarbeit müsse erhalten bleiben. Dieser Bonus sei Kunden und Betrieben bekannt, einfach zu nutzen sowie sozialverträglich für Kleinverdiener und Mieterhaushalte, betonte der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks. Völlig andere Ziele hat nach seinen Worten die steuerliche Anreizförderung für mehr Energieeffizienz bei Gebäuden. Es gehe dabei um mehr Klimaschutz sowie den Erfolg der Energiewende. Eine rein haushalterische Betrachtung dieser Instrumente sei daher nicht angemessen, sagte Wollseifer.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: