Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Gespräch mit Karl-Josef Laumann, CDA-Bundesvorsitzender

Osnabrück (ots) - CDA-Chef Laumann: Wir haben Union beim Mindestlohn auf Kurs gebracht

Vor Abstimmung im Bundestag: "Gute Balance zwischen Wirtschafts- und Sozialflügel"

Osnabrück.- Der CDA-Bundesvorsitzende Karl-Josef Laumann hat davor gewarnt, die Wirtschaftskompetenz der Union kleinzureden: In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag) erklärte Laumann, die CDU sei eine Volkspartei, die einen starken Sozialflügel und einen starken Wirtschaftsflügel brauche. "In den 2000er-Jahren ist die christlich-soziale Denke ins Hintertreffen geraten. Jetzt haben wir eine gute Balance", betonte der Vorsitzende der Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft.

Dagegen hat der CDU-Wirtschaftsrat eine Mitglieder-Umfrage vorgelegt, wonach nur noch 60 Prozent das wirtschaftspolitische Profil von CDU und CSU als "gut bis sehr gut" bezeichnen. Laumann unterstrich den Einfluss der CDA beim Mindestlohn, der am morgigen Donnerstag im Bundestag beschlossen werden soll. Die Mindestlohn-Debatte beweise, dass die CDA als Stimme der Beschäftigten gehört werde. "Wir haben die CDU auf Kurs Mindestlohn gebracht", sagte der CDA-Chef. Ein CDA-Antrag auf dem CDU-Parteitag 2011 in Leipzig habe die Türen dafür geöffnet.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207
Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: