Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Neue OZ - Interview mit Simon McDonald, britischer Botschafter in Berlin

Osnabrück (ots) - Britischer Botschafter: "Wir müssen Mitglied der EU bleiben"

Simon McDonald nennt Europa "wichtigen Teil der britischen Identität" - Streitthemen wie Finanztransaktionssteuer "neu verhandeln"

Osnabrück. Der britische Botschafter in Berlin, Simon McDonald, hat sich vor dem Hintergrund der Europawahl für einen Verbleib Großbritanniens in der EU ausgesprochen. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag) sagte McDonald: "Wir müssen Mitglied der Union bleiben. Das ist unser Ehrgeiz." Dass seine Landsleute als eher desinteressiert an Europa gelten, erklärte der Botschafter mit der Selbstwahrnehmung der Briten: "Europa ist ein Teil der britischen Identität, ein wichtiger Teil. Aber noch wichtiger ist nach meiner Analyse die nationale Identität für die Briten."Bei Streitthemen, etwa der Finanztransaktionssteuer, brauche es eine "neue Verhandlung mit Brüssel". Zugleich warnte er davor, eine solche Steuer im Alleingang für den Euroraum einzuführen. "Würde Europa eine solche Steuer allein umsetzen, würde das Europa schädigen", sagte McDonald. Er plädiere für eine "globale Steuer". Seine Aufgabe sei es, eine drohende Abgrenzung Großbritanniens von der EU zu verhindern. "Es ist mein Job, diese Zukunft zu vermeiden", betonte der Botschafter. "Und das ist auch die Politik meines Premierministers", schloss der Brite, der seit 2010 sein Land in Deutschland vertritt.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207
Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: