Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Neue OZ - Gespräch mit Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte-und Gemeindebunds

Osnabrück (ots) - Deutscher Städte-und Gemeindebund begrüßt Vorstoß zur Ausweitung der Lkw-Maut

Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg: "Wir fahren seit Jahren auf Verschleiß" - Gebühren übergangsweise per Vignette eintreiben

Osnabrück. Der Deutsche Städte-und Gemeindebund hat den Vorstoß von SPD-Verkehrsexperten begrüßt, die Lkw-Maut ab etwa dem Jahr 2018 auch auf Landes-und Kreisstraßen auszudehnen. Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg sagte in einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwochausgabe), "das entspricht unseren Vorstellungen". Er schlug vor, die Gebühren während einer Übergangszeit bis zur elektronischen Erfassung der Fahrzeuge mit einer Vignette einzutreiben.

Landsberg verwies auch auf den ökologischen Effekt einer solchen Maßnahme. Denn unnötige Lkw-Fahrten müssten so weit wie möglich vermieden werden. Der Ansatz der SPD-Verkehrsexperten sei richtig, denn "wir fahren seit Jahren auf Verschleiß", was den Zustand der bundesdeutschen Straßen betreffe.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: