Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Neue OZ - Gespräch mit Franz-Josef Bode, Osnabrücker Bischof.

Osnabrück (ots) - Bode: Mein Leben ist mit Johannes XXIII. und Johannes Paul II. eng verknüpft

Osnabrück Bischof verbindet persönliche Erinnerungen an heiliggesprochene Päpste

Osnabrück.- Der katholische Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode (63) verbindet mit den Heiligsprechungen von Johannes XXIII. und Johannes Paul II. am Sonntag persönliche Erinnerungen. Im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) sagte Bode: "Es ist ein ganz eigenes Gefühl, dass künftig zwei Päpste als Heilige verehrt werden, mit denen mein Leben so eng verknüpft ist."

Als Kommunionkind und Messdiener habe ihn die Amtsführung von Johannes XXIII. "tief beeindruckt". Johannes Paul II. sei er mehrmals persönlich begegnet. Der aus Polen stammende Papst habe seine Ernennung zum Weihbischof von Paderborn 1991 und zum Bischof von Osnabrück 1995 unterschrieben. "Auf mich hat er stets den Eindruck eines liebevollen und starken Hirten gemacht", sagte Bode. Der Osnabrücker Bischof gehört innerhalb der Deutschen Bischofskonferenz zu den Oberhirten mit der längsten Amtszeit.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: