Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Gespräch mit Norbert Barthle, CDU-Haushaltsexperte

Osnabrück (ots) - CDU-Haushaltsexperte erwartet Korrekturen bei der Rente mit 63

"Zeiten der Arbeitslosigkeit allenfalls kurz berücksichtigen" - Barthle: Wir achten auf die Folgen

Osnabrück.- CDU-Haushaltsexperte Norbert Barthle erwartet Korrekturen bei der Rente mit 63. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag) sagte Barthle, Zeiten der Arbeitslosigkeit sollten allenfalls kurz berücksichtigt werden. Er sei zuversichtlich, dass es im laufenden Gesetzgebungsverfahren Änderungen geben werde. "Wir werden auf die Folgen für unser Rentensystem und die Wirtschaft achten", betonte der CDU-Bundestagsabgeordnete. Eine Frühverrentungswelle sei unbedingt zu verhindern. "In Deutschland haben wir einen Fachkräftemangel. Da sollten wir nichts beschließen, womit ältere, erfahrene Beschäftigte in die Frühverrentung gehen können", erklärte der Haushaltsexperte.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207
Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: