Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Neue OZ - Gespräch mit Fritz Brickwedde, Präsident des Bundesverbands Erneuerbare Energie

Osnabrück (ots) - BEE lobt Energiekompromiss als Fortschritt für Offshore-Windbranche

Präsident Brickwedde: "Grundlage für Erreichung des Ziels von 6,5 Gigawatt auf See geschaffen"

Osnabrück. Der Präsident des Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE), Fritz Brickwedde, sieht in den Ergebnissen des Energiegipfels am Dienstag "ein ermutigendes Zeichen für die Offshore-Branche". In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag) sagte Brickwedde: "Erst jetzt wurden die Grundlagen geschaffen, um die von der Bundesregierung geplanten 6,5 Gigawatt Windkraft auf See im Jahr 2020 überhaupt zu erreichen." Der Offshore-Windenergie seien nun 1,2 Gigawatt höhere Kapazitäten zugewiesen worden als zuvor geplant, so Brickwedde. "Wäre das nicht passiert, wären die 6,5 Gigawatt unmöglich geworden." Auf dieser Grundlage habe die Branche nun die Chance, "ihre beträchtlichen Kostensenkungspotenziale in den kommenden Jahren zu heben."

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: