Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Unterhaltungselektronik/Sony/Samsung/Apple

Osnabrück (ots) - Sony abgehängt, Apple im Visier

Das zeitliche Zusammentreffen hat Symbolwert: Während der japanische Elektronikkonzern Sony seinen Tablet-Computer Xperia S wegen eines Produktionsfehlers beschämt aus dem Handel zieht, trumpft sein koreanischer Erzkonkurrent Samsung Electronics mit einem phänomenalen Gewinnsprung auf.

Lange belächelten die japanischen Manager Samsung als hinterwäldlerischen Teilelieferanten aus dem vermeintlich rückständigen Südkorea. Dem Hochmut folgte der Fall: Samsung hat - Kopf an Kopf mit Apple - Sony bei mobiler Kommunikationstechnik weit hinter sich gelassen.

Über Jahre beherrschten japanische Branchenriesen wie Sony, Sharp und Panasonic den internationalen Markt für Unterhaltungselektronik. Jetzt verlieren sie dramatisch Marktanteile an die einstigen Schmuddelkinder aus der Nachbarschaft - vor allem an den Aufsteiger Samsung, aber auch an Konkurrenten aus Taiwan und China.

Sony hat es nicht verstanden, Chancen auf dem Markt für mobile Geräte zu nutzen. Der Konzern gilt in der Branche als verknöchert. Samsung hingegen verdankt den Erfolg einem Reaktionsvermögen, das viele auf seine straffe, geradezu militaristische Organisation zurückführen. Sie eignet sich besonders zum aggressiven Kopieren. Mit diesem Gegner muss sich nun vor allem Konkurrent Apple auseinandersetzen.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: