Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Denglisch
Bahn

Osnabrück (ots) - Plessant dschörni

Wie wisch ju a plessant dschörni- spätestens wenn der Zugbegleiter seine Gäste mit diesen Worten begrüßte, war der Ärger über die Verspätung verflogen. Die meist nicht ganz dem Oxford-Englisch entsprechenden Ansagen sind auch auf YouTube ein Renner. Und in Internetforen streiten sich angebliche Experten über die oft eigenwilligen grammatischen Regeln.

Nun will die Bahn das Denglisch weitgehend verbannen. Das heißt aber nicht, dass aus dem "Service Point" wieder eine "Informationsstelle" wird. Auch das noch dümmere "call a bike" soll uns erhalten bleiben.

Was die Bahn als Serviceoffensive verkauft, könnte am Ende sogar auf Kosten der Gäste gehen. Denn der deutschsprachige Zugreisende wird in Zukunft wohl noch häufiger verzweifelt auf den Bahnhöfen herumirrende Ausländer in den "näxxt lokel träään" setzen müssen, um ihm dann anstelle des Zugbegleiters zum Abschied eine "plessant dschörni" zu wünschen.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: