Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu USA
Tankflugzeug

Osnabrück (ots) - Ostern zur Weihnacht

Europas zweitgrößter Rüstungs- und Luftfahrtkonzern hat keine Chance, aber die nutzt er: Aus gutem Grund steigt er wieder ins Bieterrennen um den Auftrag der US-Luftwaffe zum Bau von zunächst 179 Tankflugzeugen ein. Denn so chaotisch, wie es bisher gelaufen ist, lässt sich nichts mehr ausschließen. Theoretisch nicht einmal ein Zuschlag für EADS. Immerhin hatten die Europäer mit ihrem US-Partner Northrop Grumman 2008 schon gewonnen. Auch dies aus gutem Grund. Bestreitet doch bis auf den US-Konkurrenten Boeing niemand, dass der Tanker-Airbus KC-45 dem Boeing-Modell überlegen ist. Aber Produktqualität gibt für Rüstungsaufträge weniger den Ausschlag, das politische Drumherum umso mehr.

Hier liegt Boeing klar in Front: durch die stärkere Lobby in Washington und durch die für das Angebot des US-Konzerns frisierte Neu-Ausschreibung. Auch der Ausstieg von Northrop Grumman dämpft die Chancen von EADS. Jetzt steht der KC-45 als ganz und gar europäisches Flugzeug da, obwohl er im US-Bundesstaat Alabama zusammengebaut werden soll. Und so mag die US-Luftwaffe den Airbus bevorzugen und bündnispolitisch alles für dieses transatlantische Großprojekt sprechen. Doch eher fällt Ostern auf Weihnachten, als dass sich eine US-Regierung ein erstes Mal auf so etwas einließe.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: