Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu SPD Niedersachsen

Osnabrück (ots) - Operation Neustart

Der erste Teil der Operation Neustart ist absolviert. Mit Olaf Lies hat Niedersachsens SPD einen Vorsitzenden gekürt, der zum Start ein glänzendes Wahlresultat verbuchte. Folgen wird in Kürze auch ein Führungswechsel in der Landtagsfraktion von Wolfgang Jüttner auf Stefan Schostok.

Ob die Sozialdemokraten mit diesem Gespann so gut aufgestellt sind, dass sie 2013 mit echten Chancen die Machteroberung im Land anpeilen können, muss sich noch zeigen. Lies steht vor der Aufgabe, die Mitglieder neu zu motivieren und aus dem eher zahnlosen Tiger namens SPD-Landesverband eine wirklich schlagkräftige Organisation zu formen. Schostok schließlich wird daran gemessen, ob er der Regierung im Parlament kraftvoll Paroli bieten kann.

Offen ist einstweilen auch, ob einer von beiden die Statur entwickelt, die SPD 2013 als Spitzenkandidat in die Landtagswahl zu führen. Gut möglich, dass aus dem Gespann dann ein Trio wird: Hannovers Oberbürgermeister Stefan Weil könnte als lachender Dritter zum Wulff-Herausforderer werden - vorausgesetzt, er bewältigt die Kommunalwahl nächstes Jahr mit Bravour.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: