Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zum Film

    Osnabrück (ots) - Mehr davon

    Doppelpremiere in Berlin und Frankfurt, Aufmarsch feierlicher Würdenträger aus Politik und Kultur, Live-Übertragung im Fernsehen: Die Premiere der restaurierten "Metropolis"-Fassung wird als nationales Ereignis inszeniert. Eine solche Aufmerksamkeit für eine Stummfilm-Edition ist einzigartig.

    Das liegt an der Popularität des Films und an den spektakulären Umständen seiner Rekonstruktion. Und doch dürfen Berlin, sein Publikum und die Festspiele stolz darauf sein, dass die Offenheit für den Stummfilm auch sonst groß ist. Vor drei Jahren erst hat die Berlinale den Frauen der "Silents" eine Retrospektive gewidmet. Der Hamlet-Film mit Asta Nielsen zog kaum weniger Liebhaber an als jetzt Lang. Der größte Wunsch in Sachen Filmerbe geht daher ans Fernsehen: Zeigt mehr Slapstick!

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: