Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Kultur
Finanzen

Osnabrück (ots) - Selbstamputation Nun nimmt er eine Kommune nach der anderen in den eisernen Griff: der Sparzwang. Auch wenn seine Ursachen überall die gleichen sind, Wirtschaftskrise und entfallende Steuereinnahmen, so unterscheidet sich doch sein jeweiliger Auftritt. In Osnabrück überrumpelte er die Kulturschaffenden ohne Vorgespräche. In Stuttgart hingegen dürfen die Einrichtungen selbst vorschlagen, wie sie den Gürtel noch enger schnallen. Denn eng ist er schon, nach 2,6 Millionen Euro jüngster Sparbürde. Fragt sich nur, ob Stuttgart besonders zartfühlend mit seiner Kulturszene umgeht, indem die Stadt das hässliche Amputationsgeschäft ihr selbst überlässt. Oder sollte der Verwaltung der Schneid abhanden gekommen sein? Wie auch immer: Bei der Lösung dieser unfrohen Aufgabe können die Kommunen sicher voneinander lernen. Pressekontakt: Neue Osnabrücker Zeitung Redaktion Telefon: 0541/310 207 Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: