Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Festakt zur Eröffnung des Kulturhauptstadtjahres Ruhr 2010

    Osnabrück (ots) - Klare Botschaft

    Starke Bilder und große Töne gegen den Grauschleier des Klischees vom tristen Pott: Zum Start in das Jahr als Kulturhauptstadt Europas setzt das Ruhrgebiet ein Zeichen. Die große Fete auf Zollverein soll elektrisieren. Hoffentlich verflacht sie nicht zum Medienevent.

    Grönemeyer-Hymne, "Tatort"-Premiere und "Glück auf": Diese Kombination verspricht klare Botschaften. Und die braucht, wer das Nachrichtenangebot dominieren will. Wenn es darum geht, Einstellungen und Images langfristig zu verändern, helfen die absehbaren Höhepunkte der Eröffnungsfeier hingegen nur bedingt weiter. Genau darum soll es 2010 im Ruhrgebiet jedoch gehen. Essen will vorführen, wie Kultur zum Labor einer Zukunft avancieren kann, in dessen Ferne das verheißungsvolle Bild einer zur Metropole verschmolzenen Region aufscheint. Solcher Umbau gelingt nur, wenn Kulturarbeit nachhaltig angelegt ist - und nicht nur auf die TV-Nachrichten geschielt wird. Hoffen wir, dass die Eröffnungsfete wenigstens Schwung gibt. Die Arbeit kommt danach.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: