Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Sprache
Wort des Jahres
Abwrackprämie

Osnabrück (ots) - Die Krämerseele in uns Die Wörter des Jahres wirken wie eine Lupe: In ihnen drücken sich Befindlichkeiten einer mehr oder weniger begrenzten Epoche aus. Manchmal benennen sie sehr konkret Schreckensphänomene wie "Aids" und "Kondome" oder "Tschernobyl", ein Wort wie "11. September" markiert eine Zäsur in den Zeitläuften, nach denen die Welt eine andere ist. Und manchmal, wie bei der "Abwrackprämie" entlarvt die Jury zutiefst menschliche, vielleicht zutiefst deutsche Befindlichkeiten. Denn die Idee des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle appellierte natürlich, unter dem grünen Deckmäntelchen der offiziellen Begrifflichkeit "Umweltprämie", an die Krämerseele in uns. Dieses Wort wird also dereinst das Ende der Nuller-Jahre des neuen Millenniums markieren, dieser Epoche wie ein Signet anhaften. Für die "Schweinegrippe" reichte es nur zum dritten Platz. Zum Glück: Die war nämlich von Anfang an überbewertet. Pressekontakt: Neue Osnabrücker Zeitung Redaktion Telefon: 0541/310 207 Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: