Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Theater

    Osnabrück (ots) - Nicht nachlassen

    Eine wohltuende Unterstützung in stürmischen Zeiten hatte der Bundespräsident in Recklinghausen im Gepäck: Nicht nachlassen, sondern jetzt erst recht investieren, forderte Horst Köhler in Richtung Sponsoren. Ein Aufruf, der jedoch nicht als Einbahnstraße verstanden werden sollte.

    Denn einige Probleme in der großen Festivallandschaft gab es schon vor der Krise. Dazu gehören vor allem die Fragen nach klaren Konzepten und einem künstlerisch ansprechenden Niveau. Einige Festivals in Deutschland gaben in der Vergangenheit darauf eher unbefriedigende Antworten.

    Ein attraktives Festival bietet Künstlern und Zuschauern dagegen in wenigen Tagen einen Eindruck über den nationalen und internationalen Stand der künstlerischen Qualität und des Machbaren - sei es im Theater-, Musik-, Tanz- oder Filmbereich. Spannende Festivals können aber auch Leistungsschauen sein, gewissermaßen Kultur-Messen, die gerade in Krisenzeiten einer Region neue Inspiration für unkonventionelle Denkanstöße geben können.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: