Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kultur-Kommentar zu Lektüre für junge Leser

    Osnabrück (ots) - Ausgesucht

    Fantasy-Geschichten rangieren ganz oben auf der Beliebtheitsskala von Schülern: Gerade haben sie in Leipzig Cornelia Funkes "Tintenherz" mit dem "Internationalen Preis der jungen Leser" bedacht. Romane von Erich Kästner und Astrid Lindgren, die auch zur Wahl standen, gingen leer aus. Das ist schade, aber kein Grund, die derzeitigen Lektüre-Vorlieben der jungen Leser zu verteufeln. Denn: Erstens gehörten die Klassiker zu der Auswahlliste von 15 Titeln, an der auch Schüler mitgewirkt haben. Zweitens ist vorrangig, dass für Kinder das Lesen überhaupt zur Freizeitbeschäftigung wird. Wer gern liest, wird sich früher oder später auch andere Bücherwelten erobern wollen. Natürlich sind dabei Orientierungshilfen von lesenden Eltern, Lehrern oder Bibliothekaren oder Leser-Wettbewerbe eine Unterstützung. Und wer viel liest, wird mit der Zeit kritischer, was das Bücherangebot für junge Leser angeht.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: