Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Konjunktur
Arbeitsmarkt
Erwerbstätige

    Osnabrück (ots) - Nur keine Panik

    Der Blick zurück fällt auf meist blühende Landschaften unter strahlendem Sonnenschein - die weiteren wirtschaftlichen Aussichten sind dagegen trübe, fast schon düster: Selten war ein Jahreswechsel von so starken Kontrasten geprägt. Da fällt es schwer, Ruhe zu bewahren. Doch kommt es genau darauf jetzt entscheidend an.

    Denn nichts wäre schlimmer, als wenn die Krise zusätzlich genährt würde - zum Beispiel durch sogenanntes Angstsparen. Zu beobachten ist ein solches Verhalten vor allem dann, wenn die Sorge um die Arbeitsplätze wächst. Also gilt es, Jobs zu sichern, zum Beispiel durch eine Absenkung der Lohnnebenkosten. Mehr Steuergeld für die Krankenversicherung ist deshalb die richtige Devise. Ein solcher Beschluss gehört auf jeden Fall ins Konjunkturpaket II.

    Im Übrigen gibt es auch positive Nachrichten. So etwa die, dass Deutschland von Topmanagern nach China als wettbewerbsfähigste Region genannt wird. Dies zeigt: Das Land geht besser gerüstet ins Konjunkturtal, als dies früher der Fall war.

    Für viele, die im nächsten Jahr ihren Job verlieren, mag dies zunächst kein Trost sein. Doch bleibt zumindest begründete Hoffnung, dass der Abschwung Deutschland weniger hart als andere trifft und schneller als erwartet wieder neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: