co2online gGmbH

"Das sparen wir uns": Neue Fotoaktion zeigt, wie Deutschland Strom spart
Bundesweite Aktion sucht Stromspar-Ideen
Bis Ende November mitmachen und LED-Beamer gewinnen

Berlin (ots) - Treppe statt Aufzug. Abschaltbare Steckdosenleiste statt Standby. Fächer statt Klimaanlage. Es gibt viele Möglichkeiten, die eigenen Stromkosten zu senken. Ein durchschnittlicher Single-Haushalt kann mit den richtigen Maßnahmen seinen jährlichen Stromverbrauch fast halbieren. Von 1.500 kWh auf 800 kWh. Das spart mehr als 200 Euro und schützt dazu die Umwelt. Deshalb hat die im Rahmen der Klimaschutzkampagne vom Bundesumweltministerium geförderte Stromsparinitiative unter dem Motto "Das sparen wir uns" eine bundesweite Fotoaktion gestartet. Mitmachen kann jeder, der sich selbst beim Stromsparen fotografiert und das Bild mit dem Hashtag #ichsparsmir über ausgewählte Social Media Portale postet. "Die besten und ungewöhnlichsten Ideen zum Stromsparen entstehen oft im Alltag. Diese Ideen wollen wir mit unserem Wettbewerb zeigen. Und natürlich hoffen wir, dass sich die Teilnehmer mit ihren Fotos gegenseitig begeistern und motivieren", sagt Tanja Loitz, Geschäftsführerin der gemeinnützigen co2online GmbH, die die Aktion organisiert. Alle Fotos werden auf www.die-stromsparinitiative.de zu sehen sein. Die Teilnehmer können einen stromsparenden LED-Beamer im Wert von 500 Euro gewinnen.

#ichsparsmir: Mitmachen, Stimmen sammeln, gewinnen

So funktioniert's: Stromspartipp ausdenken, Foto machen, mit dem Hashtag #ichsparsmir posten. Für ihre Beiträge können die Teilnehmer die Facebook-Pinnwand der Seite www.facebook.de/Klima.sucht.Schutz oder ihren eigenen Social Media Account auf den Portalen Google+, Instagram und Twitter nutzen. Alle Bilder werden unter www.die-stromsparinitiative.de/dassparenwiruns präsentiert. Die User haben die Möglichkeit, die Fotos zu bewerten. Die Aktion endet am 30. November. Der vom nachhaltigen Online-Shop memo zur Verfügung gestellte LED-Beamer wird unter den zehn Fotos verlost, die die meisten Stimmen erhalten haben.

Über co2online und "Die Stromsparinitiative"

Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Mit interaktiven Energiespar-Ratgebern, einem Energiesparkonto, Heizspiegeln und Heizgutachten motiviert sie den Einzelnen, mit aktivem Klimaschutz auch Geld zu sparen. Ein starkes Netzwerk mit Partnern aus Medien, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik unterstützt verschiedene Informationskampagnen. Die Handlungsimpulse, die die Kampagnen von co2online auslösen, tragen nachweislich zur CO2-Minderung bei. Das Bundesumweltministerium startete 2012 die Stromsparinitiative (http://www.die-stromsparinitiative.de), um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Vor allem private Haushalte in Deutschland sollen motiviert werden, ihren Stromverbrauch zu verringern und somit weniger Treibhausgase zu verursachen. Das Kampagnenbüro der Stromsparinitiative ist bei co2online angesiedelt.

Hinweis an die Redaktionen

Der dabei angegebene Stromverbrauch bezieht sich auf Haushalte, die ihr Wasser nicht mit Strom erwärmen. Es liegt ein durchschnittlicher Strompreis von 29,13 Cent/kWh zu Grunde. Quelle: BDEW-Strompreisanalyse, Juni 2014.

Pressekontakt:

Kampagnenbüro der Stromsparinitiative
Andreas Braun
co2online gemeinnützige GmbH
Hochkirchstr. 9 I 10829 Berlin
Tel.: 030 / 780 96 65 - 10 | Fax: 030 / 780 96 65 - 11
E-Mail: andreas.braun@co2online.de
www.co2online.de/twitter | www.co2online.de/facebook |
www.co2online.de/google+ | www.co2online.de/instagram
Original-Content von: co2online gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: co2online gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren: