co2online gGmbH

Gutes Klima für gute Musik: klimaklicker.de sucht Deutschlands Klimasong
Neues Portal informiert Teens und Twens über Klimaschutz und motiviert zum energiesparenden Handeln

Berlin (ots) - Sechs Bands - sechs Songs: Die Klimaschutzkampagne sucht ihren Song. Stopp! Dieter Bohlen ist nicht dabei. Ab heute kann jeder bis zum 31. Juli auf www.klimaklicker.de für seinen Lieblings-Klimasong stimmen, viele Energiesparpreise gewinnen und mehr darüber erfahren, wie er Klimaschutz in seinem eigenen Umfeld leben kann. "Musik kann langes Reden ersetzen und ohne moralischen Zeigefinger zum Nachdenken anregen", erklärt Tanja Loitz, Leiterin der Klimaschutzkampagne, die Zusammenarbeit mit den Musikern. Gemeinsam mit dem Expertenrat, bestehend aus André Szatkowski (kulturALarm e.V.), Ken Jebsen (Radio Fritz), Dirk Erchinger (Landesmusikakademie Berlin), Onkel M (Die Ohrbooten) sowie Christoph Urban (MySpace Deutschland), hatten die Organisatoren zuvor Bands aufgefordert, für die Klimaschutzkampagne einen Song einzureichen und sechs Teilnehmer für die öffentliche Abstimmung ausgewählt. Der Klimasong-Wettbewerb ist die erste Aktion des neuen Klimaschutzportals www.klimaklicker.de, das viele Energiesparmöglichkeiten aufzeigt und persönliche Spartipps der Bands enthält.

Welche Bands sind dabei?
Ob Reggae, Elektro, Rock oder Punk - eine bunte Mischung wartet auf 
alle Klimaklicker. Reinhören, Auswählen, Klicken!
1. Mellow Mark, Pyro Merz, Ruffcats: "Treibhauseffekt" (Reggae)
2. Trikot: "Eisbär" (Elektro)
3. Flowin Immo: "Wenige Dinge" (Reggae)
4. Nukular: "Panikmache" (Rock)
5. Nobelschrott: "Otto" (Punk)
6. P.R. Kantate: "Kalt!" (Reggae) 

Was bietet www.klimaklicker.de?

Das Klimaschutzportal www.klimaklicker.de richtet sich an junge Energiesparer: So erfährt der Nutzer, warum zuviel Fleisch Käse ist, warum an "Wer bremst verliert" etwas Wahres dran ist und wie man eine weiße Weste bekommt. Praktische Dinge, wie die erste eigene Strom- und Heizkostenrechnung werden genauso erklärt wie Hintergründe zur aktuellen Klimaveränderung und ihre Folgen.

Siegesfeier auf dem klimafreundlichen Monkey Island Festival

Am 2. August werden alle Finalistenbands während des Monkey Island Festivals: "Gutes Klima für gute Musik" auf der Insel der Jugend in Berlin ihre Songs vorstellen. Im Anschluss wird der Siegersong bekannt gegeben. Gemeinsam mit dem Veranstalter kulturAlarm e.V. organisiert die Klimaschutzkampagne das gesamte Festival als klimafreundliches Event.

Mehr Informationen zum Wettbewerb und zum klimafreundlichen Festival unter www.klimaklicker.de

"Gutes Klima für gute Musik" und www.klimaklicker.de ist Teil der vom Bundesumweltministerium geförderten Kampagne "Klima sucht Schutz". Die Kampagnenpartner MySpace Deutschland, kulturAlarm e.V., HERCULES-Fahrrad GmbH & Co. KG, OSRAM GmbH und Robert Bosch Hausgeräte GmbH unterstützen die Aktion. Bildmaterial kann im Internet unter www.klima-sucht-schutz.de/bildmaterial.html runtergeladen werden.

co2online gemeinnützige GmbH

Die Beratungsgesellschaft co2online gemeinnützige GmbH setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Mit interaktiven Energiespar-Ratgebern, Heizspiegeln, einem Klimaquiz sowie über 700 Portalpartnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Politik motiviert sie den Einzelnen, sich aktiv am Klimaschutz zu beteiligen - und dabei Geld zu sparen! co2online ist Projektträger der Kampagne "Klima sucht Schutz" ( www.klima-sucht-schutz.de ), gefördert vom Bundesumweltministerium.

Pressekontakt:

Kontakt und Bildmaterial
Steffi Saueracker
co2online gGmbH
Hochkirchstraße 9
10829 Berlin
Tel: 030 / 210 21 86 15
Fax: 030 / 210 21 86 60
E-Mail: steffi.saueracker@klima-sucht-schutz.de



Das könnte Sie auch interessieren: