Universal International Division

Irischer Sänger Hozier und Brooklyn-Darstellerin Saoirse Ronan: Setzen mit "Cherry Wine"-Clip gemeinsames Zeichen im Kampf gegen häusliche Gewalt

Berlin (ots) - Mit seiner neuen Single "Cherry Wine" und dem dazugehörigen Video setzt der gefeierte Singer/Songwriter Hozier ein unmissverständliches Zeichen im Kampf gegen häusliche Gewalt: Nicht nur der Videoclip, der am Valentinstag (14. Februar) Premiere feiert, soll mehr Aufmerksamkeit auf dieses Thema lenken, denn Hozier, Columbia Records, Island Records und Sony/ATV Music Publishing werden ihre Einnahmen aus den Downloads dieser besonderen Single an Stiftungen spenden, die sich im jeweiligen Absatzland gegen häusliche Gewalt engagieren. Es handelt sich dabei um Organisationen, die Opfer von Misshandlungen und häuslicher Gewalt sowie Hinterbliebene aktiv unterstützen und darüber hinaus auch in den Bereichen Interessenvertretung und Aufklärung tätig sind.

Die Hauptrolle im Video zu "Cherry Wine" übernimmt die zweifach Oscar-nominierte Schauspielerin Saoirse Ronan: Die gefeierte "Brooklyn"-Hauptdarstellerin spielt eine junge Frau, die unter körperlicher Gewalt in ihrer Beziehung leidet. In einer weiteren Rolle ist der irische Serien-Star Moe Dunford ("Game of Thrones", "Vikings") zu sehen, während die irische Emmy-Gewinnerin Dearbhla Walsh Regie führte.

Hozier hat den Song "Cherry Wine" aus der Perspektive eines männlichen Missbrauchsopfers geschrieben: Im Songtext gewährt er tiefe Einblicke in die Dynamik einer solchen Beziehung, in der ein Partner Gewalt gegen den anderen ausübt, indem er auch die Rechtfertigungsversuche beleuchtet, die häufig mit Fällen von häuslicher Gewalt einhergehen. Experten sprechen von Mechanismen, die den misshandelten Partner fest im Griff haben, für Schamgefühle bei den Opfern sorgen und häufig sogar zu einer Schuldverschiebung vom Täter zum Opfer führen.

Über seine kommende Charity-Single und die dazugehörige Kampagne sagte Hozier: "Häusliche Gewalt ist in unserer Gesellschaft seit langer Zeit ein massives Problem, die Zahlen sind einfach schockierend. Und die Folgen sind dramatisch: Ganze Familien gehen daran kaputt, die Gemeinschaft leidet darunter und das zum Teil über Generationen. Mit dem Song 'Cherry Wine' wollte ich zeigen, wie schwierig es ist, mit häuslicher Gewalt umzugehen und welche Dynamik eine derartige Beziehung auszeichnet. Ich fühle mich wirklich geehrt, dass Saoirse Ronan, Dearbhla Walsh und Moe Dunford mich dabei unterstützen, die Aufmerksamkeit auf dieses Thema zu lenken.

"Ich bin ebenso geehrt, gemeinsam mit Hozier und mit der Veröffentlichung der Charity-Single 'Cherry Wine' ein Bewusstsein für dieses Thema und die #FaceUpToDomesticViolence-Kampagne schaffen zu können. Der Song zählte sowieso zu meinen Lieblingsstücken von seinem Album. Ich hoffe, dass wir mit dem Song und dem Video mehr Aufmerksamkeit auf dieses Thema und die Vielschichtigkeit dieses Problems lenken können. Hoffentlich können wir damit Menschen helfen, die in diesem Gewaltkreislauf gefangen sind", so Saoirse Ronan.

Auch Bianca Biwer, die Bundesgeschäftsführerin des WEISSEN RINGS e.V., bedankt sich herzlich bei Hozier und seinem Team dafür, dass die Kampagne auf so einzigartige Weise die Aufmerksamkeit auf häusliche Gewalt in Deutschland und dem Rest der Welt richtet. "Häusliche Gewalt ist ein Tabuthema, das verharmlost oder ganz verschwiegen wird. Häusliche Gewalt findet hinter verschlossenen Türen statt und ist damit in unserer Gesellschaft nahezu unsichtbar. Dabei greift Gewalt die Opfer durch Personen, die sie lieben, erleiden, nicht nur den Körper an, sondern frisst die Seele auf und bricht Persönlichkeiten. Hozier ist es mit seiner Musik und dem Text seines Songs 'Cherry Wine', aber auch mit dem einfühlsamen Videoclip zu diesem Song hervorragend gelungen, der psychologischen Komplexität gewaltbehafteter Beziehungen ein Gesicht zu geben. Die preisgekrönte Schauspielerin Saoirse Ronan lässt den Zuschauer die Zerrissenheit der Frau, die bei ihrem schlagenden Mann bleibt, förmlich spüren. Seit 40 Jahren begleiten Helferinnen und Helfer des WEISSEN RINGS Opfer häuslicher Gewalt und kennen die zerstörerische Kraft dieser Beziehungen. Hoziers 'Cherry Wine' hilft mit seiner Kampagne dabei, das Thema endlich sichtbar zu machen und aus der Tabuzone zu holen. Der Song und der Videoclip rütteln wach und schaffen das nötige Bewusstsein", so Biwer, die abschließend hinzufügt: "Wir wünschen uns, dass Opfer häuslicher Gewalt konkret dabei ermutigt werden, sich aus der ausweglosen Spirale zu befreien, indem sie sich öffnen und sich die Hilfe holen, die sie so dringend brauchen. Dazu ist es dringend notwendig, dass unsere Gesellschaft damit aufhört wegzusehen. Sie muss sich dieser gemeinschaftlichen Herausforderung endlich stellen und Opfern vorbehalts- und vorurteilslos zur Seite stehen."

Der WEISSE RING e.V. ist Deutschlands größte Hilfsorganisation für Opfer von Kriminalität. Der Verein hilft Opfern von Straftaten schnell, vielfältig und direkt mit seinen 3.200 ehrenamtlichen Helfern in bundesweit 420 Außenstellen. Der WEISSE RING finanziert seine Tätigkeit ausschließlich aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen, in Gerichtsverfahren verhängten Geldbußen und testamentarischen Zuwendungen. Seine Hilfsmaßnahmen umfassen unter anderem menschlichen Beistand und persönliche Betreuung von Kriminalitätsopfern und ihren Angehörigen, Begleitung zu Terminen bei der Polizei oder bei Gerichten sowie Vermittlung finanzieller oder weiterführender Hilfen. Das bundesweite und kostenlose Opfer-Telefon des WEISSEN RINGS ist unter der Rufnummer 116 006 täglich von 7 bis 22 Uhr erreichbar.

Pressekontakt:

Universal Music International, Ute Miehling, ute.miehling@umusic.com 
Original-Content von: Universal International Division, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Universal International Division

Das könnte Sie auch interessieren: