SPiN AG

Umfrage: Deutsche haben Respekt vor Freitag dem 13.

Regensburg (ots) -

Mehrheit würde lieber zu Hause bleiben / Frauen setzen auf 
Glücksbringer 

Die Deutschen haben immer noch Respekt vor dem "Freitag den 13.": Das zeigt eine Umfrage des Social Networks spin.de ( http://www.spin.de ), an der mehr als 5.500 User teilgenommen haben. Der Großteil der Befragten würde am liebsten gar nicht vor die Tür gehen. Männer und Frauen gehen dabei unterschiedlich mit dem Datum um. Nur knapp 6 Prozent der Befragten sehen im "Schwarzen Freitag" reinen Aberglauben.

32 Prozent der Befragten - und damit die größte Gruppe - setzen auf die Sicherheit der eigenen vier Wände und würden am liebsten nicht vor die Tür gehen. In Zeiten der Wirtschaftskrise und bei drei schwarzen Freitagen in einem Jahr sehnen sich die Befragten nach Sicherheit und Geborgenheit.

----------------------------------------------
Strategien gegen den Schwarzen Freitag 
   1. Zu Hause bleiben   32,0 %
   2. Ausblenden   19,3 %
   3. Glücksbringer   12,3 %
   4. Tag ist Glückstag   7,6 %
   5. Reiner Aberglaube   6,3 % 
   Online-Umfrage unter mehr als 5.500 Teilnehmern auf www.spin.de . 
---------------------------------------------- 

Männer blenden aus, Frauen setzen auf das Marzipanschwein

Am zweithäufigsten (19 Prozent) geben die Befragten an, den Tag bewusst auszublenden. Sie setzen auf Alltag. Besonders die Männer lassen sich nicht beirren: Fast ein Drittel von ihnen erledigt alles wie gewohnt. Das trifft nur auf gut 11 Prozent der Frauen zu.

Ein umgekehrtes Verhältnis bei der Geschlechterverteilung ergibt sich für den Einsatz von Glücksbringern und Talismanen, die mit 13 Prozent auf Platz 3 landen. Frauen setzen diese Hilfsmittel doppelt so oft ein wie Männer. Die Befragten schwören dabei auf Marzipanschweine und Amulette, tragen die Glücksunterhose oder streuen sich Salz über die Schulter.

Große Vielfalt der Überlebensstrategien

Viele Befragte legen sich regelrechte Überlebensstrategien zurecht. Sie verzichten auf das Auto, stehen mit beiden Füßen gleichzeitig auf oder stellen den Kalender einen Tag vor.

Rationalisten in der Unterzahl

Nur eine geringe Anzahl der Befragten (6 Prozent) gibt an, dass sie den Mythos vom Freitag den 13. für Aberglauben halten. 8 Prozent drehen den Spieß um: Sie deuten den Freitag den 13. als ihren persönlichen Glückstag.

Über die SPiN AG

Die SPiN AG aus Regensburg entwickelt und betreibt seit 1996 erfolgreich virtuelle Gemeinschaften. Die größte darunter, das Social Network www.spin.de ist ivw-gelistet und gehört zu den größten deutschen Websites mit 680 Mio. Page Impressions und 14 Millionen Visits (Dez 2008).

Pressekontakt:

Kontakt
wbpr Public Relations
Stephan Eichenseher
Tel: 089 / 99 59 06 31
stephan.eichenseher@wbpr.de
http://www.spin.de

Original-Content von: SPiN AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SPiN AG

Das könnte Sie auch interessieren: