LIDL

Lidl fördert Nachhaltigkeit bei Fang und Zucht von Fisch und Schalentieren
Lidl gibt ein überarbeitetes Positionspapier für nachhaltigeren Einkauf von Fisch, Schalentieren und deren Erzeugnisse heraus

Neckarsulm (ots) - Lidl fördert seit Jahren nachhaltigere Fang- und Zuchtbedingungen und sorgt dafür, dass seine Lieferanten Bedingungen erfüllen, die weit über die gesetzlichen Mindestanforderungen hinausgehen. Diese Grundhaltung hat das Unternehmen nun in einem Positionspapier fortgeschrieben, in dem es die bestehenden verbindliche Grundlagen für den Einkauf von Fisch, Schalentieren und deren Erzeugnisse erweitert.

In dem Positionspapier sind bereits heute die künftigen Meilensteine festgeschrieben. Demnach wird bei Lidl Deutschland zum Beispiel bis Ende 2016 ein QR-Code auf allen Verpackungen von Frischfisch, TK-Fisch, Fischfeinkost und Fischkonserven für Produkttransparenz sorgen. Des Weiteren verpflichtet sich Lidl als erster Lebensmitteileinzelhändler in Deutschland sein dauerhaft gelistetes Sortiment auf MSC- und ASC-zertifizierte Produkte umzustellen. Ab dem 1. Januar 2017 wird Lidl in Deutschland bei Fisch und Schalentieren aus Wildfang im Tiefkühl- und Frischfischbereich grundsätzlich nur MSC-zertifizierte Rohware anbieten. Im Jahr 2017 wird es dabei übergangsweise noch Produkte von Fischereien geben, die ein MSC Pre-Assessment bereits erfolgreich bestanden haben und sich im Zertifizierungsprozess befinden. Bei Fisch und Schalentieren aus Aquakulturen verkauft das Unternehmen ab dem 1. Januar 2018 im gesamten Sortimentsbereich nur noch ASC- oder Bio-zertifizierte Rohware.

Lidl setzt sich für einen verantwortungsvolleren Umgang mit Meeres- und Fischprodukten ein und ist dabei stets darauf bedacht, die weltweiten marinen Ökosysteme zu erhalten und zu schützen. Neben dem Schutz der Umwelt hat sich das Unternehmen das verbindliche Ziel gesetzt, die Menschen und ihre Arbeitsrechte bei der Herstellung von Meeres- und Fischprodukten stets zu achten und zu sichern.

Das Positionspapier setzt die Standards für alle dauerhaft gelisteten Fisch- und Schalentiererzeugnisse, die als Eigenmarken in das Sortiment von Lidl aufgenommen werden. Es dient als Fundament für eine nachhaltigere Form der Fischerei und Fischverarbeitung und wird kontinuierlich verbessert und weiterentwickelt. Seine Position bezieht Lidl auf der Grundlage der jahrelangen Zusammenarbeit mit Lieferanten, Verbänden, Politik, Behörden, NGOs und Handelspartnern auf der ganzen Welt.

Transparenz und Rückverfolgbarkeit für den Verbraucher

Als Handelsunternehmen ist sich Lidl seiner ökologischen Verantwortung bewusst und möchte seinen Kunden Artikel anbieten, die für mehr Nachhaltigkeit und Verantwortung stehen. Umfangreiche Informationen und die größtmögliche Transparenz für den Kunden sind Lidl wichtig.

Bei der Gestaltung des Sortiments konzentriert sich Lidl auf möglichst ungefährdete Fische und Meeresfrüchte. Das Unternehmen bevorzugt Fisch und Schalentiere, die mit umweltschonenden Fangmethoden gefischt werden, bei denen der Beifang und Fang von Jungfischen auf ein Minimum reduziert wird. Unabhängige und international anerkannte Prüfstellen kontrollieren, ob die sozialen und ökologischen Erwartungen an die Lieferanten von diesen umgesetzt werden. Aus diesem Grund verkauft Lidl Deutschland seit einigen Jahren folgende Fischarten nicht, sofern es keine MSC-Zertifizierung gibt: Aal, Dornhai (Schillerlocke), Granatbarsch, Großaugenthun, Hai, Heilbutt, Roter Thun, Schellfisch, Schnapper, Schwertfisch, Seeteufel, Seezunge, Steinbeißer, Steinbutt, Viktoriabarsch.

Das aktuelle Positionspapier ist im Internet abrufbar: http://www.lidl.de/de/einkaufspolitik-fuer-fisch-und-schalentiere

Lidl

Das Handelsunternehmen Lidl gehört zu den führenden Unternehmen im Lebensmittel-Einzelhandel in Deutschland. Die 39 rechtlich selbstständigen Regionalgesellschaften mit rund 3.200 Filialen und mehr als 70.000 Mitarbeitern sorgen täglich für die Zufriedenheit der Kunden. Bei der Herstellung und Auswahl der angebotenen Waren hat Qualität für Lidl höchste Priorität. Dafür setzt das Unternehmen auf ein umfangreiches Qualitätssicherungssystem, das alle Schritte entlang der gesamten Produktions- und Lieferkette kontrolliert. Weitere Informationen zu ausgewählten Produktgruppen sowie Lidl als Arbeitgeber gibt es unter www.lidl-lohnt-sich.de.

Pressekontakt Lidl:

Telefon: 0 71 32/30 60 90
E-Mail: presse@lidl.de
Original-Content von: LIDL, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LIDL

Das könnte Sie auch interessieren: