Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Handwerksverband gegen Mindestlohn für Lehrlinge - Keine 8,50 Euro unter 25 Jahre
Bedenken auch in der CDU

Saarbrücken (ots) - Beim Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und in der CDU regt sich Widerstand gegen eine mögliche Einbeziehung von Lehrlingen in den geplanten gesetzlichen Mindestlohn.

ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Freitag-Ausgabe): "Um die Attraktivität des dualen Ausbildungssystems zu erhalten, sollte jungen Menschen bis zu einer bestimmten Altersgrenze, zum Beispiel 25 Jahre, kein Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn garantiert werden".

Auch die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) sieht die Gefahr falscher Anreize. Sie verwies darauf, dass die Politik erhebliche Anstrengungen unternehme, um junge Menschen zu qualifizierten Berufsabschlüssen zu führen. Ein Mindestlohn von 8,50 Euro sei jedoch für junge Menschen viel Geld und könne verführerisch sein. Dies müsse der Gesetzgeber berücksichtigen, sagte Kramp-Karrenbauer der "Saarbrücker Zeitung".

Pressekontakt:

Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: