Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Bundesregierung will 50000 neue Jobs für Erzieher - und plädiert für höhere Gehälter

Saarbrücken (ots) - Angesichts des geplanten Ausbaus der Kinderbetreuung in Deutschland will die Bundesregierung die Zahl der Erzieher deutlich erhöhen. Der Staatssekretär im Familienministerium, Hermann Kues (CDU), sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Samstagausgabe): "Wir brauchen circa 50.000 zusätzliche Erzieher." Mit der Bundesagentur für Arbeit wolle man versuchen, das notwendige Arbeitskräftepotenzial aus der stillen Reserve einzusetzen, "und zwar in Abstimmung mit Ländern und Kommunen", so Kues. Der Ausbau der Betreuungsplätze bedeute nun mal, dass man mehr Fachkräfte benötige. Seitens des Bundes werde man sich zugleich "viel stärker auch um die Frage der Qualität der Betreuung kümmern", kündigte Kues an. Er forderte die Bundesländer dazu auf, "gemeinsame Eckpunkte" bei den Inhalten frühkindlicher Förderung und bei Aus- und Fortbildung von Erziehern zu erarbeiten. "Dann können wir seitens des Bundes die Länder und Kommunen unterstützen." Kues machte den Erziehern Hoffnung auf höhere Einkommen: Er gehe davon aus, so der Staatssekretär, "dass sich mehr Qualität in der Betreuung und die damit verbundenen, höheren Anforderungen auch beim Gehalt von Erziehern auswirken werden". Pressekontakt: Saarbrücker Zeitung Büro Berlin Telefon: 030/226 20 230 Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: