Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Zahl der unnützen Verkehrsschilder auf deutschen Straßen wächst weiter

    Saarbrücken (ots) - Trotz aller Appelle und Modellversuche ebbt die Flut der Verkehrsschilder auf deutschen Straßen nicht ab. "Der Schilderwald wächst weiter", sagte ein Sprecher des ADAC der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochausgabe). Laut Automobilclub stehen inzwischen bundesweit mehr als 20 Millionen Schilder, von denen jedoch ein Drittel unnütz und verwirrend sind. Deutschland sei das Land, das die meisten Verkehrszeichen katalogisiert habe, so der ADAC. Allein das blaue Park-Schild gebe es in 32 Varianten.

    Nach Angaben des Automobilclubs haben inzwischen 150 Städte und Gemeinden Projekte gestartet, um überflüssige Verkehrszeichen abzubauen. Das Bundesverkehrsministerium appellierte an die Kommunen, beim Abbau von Schildern mehr zu tun und "ein waches Auge darauf zu haben, was an Verkehrszeichen wirklich notwendig ist", sagte ein Sprecher der Zeitung. "Wo der Sinn entfallen ist oder wo sich Kuriositäten eingeschlichen haben" seien die örtlichen Straßenverkehrsbehörden aufgefordert, Schilder zu entfernen.

Pressekontakt:
Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: