IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Weitere Premiere im Land der Frühaufsteher: Sachsen-Anhalt startet dualen Studiengang Solartechnik an Hochschule Anhalt

Magdeburg/Köthen (ots) - 18 junge Menschen aus ganz Deutschland nahmen in dieser Woche ihr Studium der Solartechnik an der Hochschule Anhalt in Köthen auf. Sie sind der erste Jahrgang, der für diesen zukunftsweisenden dualen Bachelor-Studiengang ausgewählt wurde. Um der Bedeutung dieses neuen Kapitels in der Entwicklung des "Solarvalley Mitteldeutschland" gerecht zu werden, wurden die Studienanfänger standesgemäß empfangen. Wirtschaftsstaatssekretär Detlef Schubert und der Präsident der Hochschule Anhalt, Prof. Dr. Dieter Orzessek, begrüßten die Studentinnen und Studenten bei Q-Cells in Bitterfeld-Wolfen ebenso wie der geschäftsführende Leiter des Fraunhofer-Centrums für Silizium-Photovoltaik (CSP) in Halle, Dr. Jörg Bagdahn, und Dr. Hartmut Schüning, Finanz- und Personalvorstand der Q-Cells AG. Die beiden Letztgenannten vertraten die Arbeitgeber der Studenten. Denn die Voraussetzung für die Zulassung für den dualen Studiengang ist ein Arbeitsvertrag mit einer der Institutionen.

Die Verbindung von fachtheoretischen Grundlagen an der Hochschule Anhalt und der praktischen Anwendung dieser Kenntnisse im Unternehmen oder im industrienahen Forschungsinstitut ist das Besondere an diesem Studiengang. Für Q-Cells und das Fraunhofer CSP ist der Studiengang ein zentrales Instrument, um den Nachwuchs an dringend benötigten Spezialisten zu sichern.

Auch Wirtschaftsstaatssekretär Detlef Schubert hob die Bedeutung dualer Studiengänge hervor. "Für die Fachkräftesicherung in unserem Land wird diese Art des Studiums immer wichtiger werden. Insbesondere viele kleine einheimische Unternehmen verfügen nur selten über die personellen und finanziellen Ressourcen, um frühzeitig an Hochschulen um qualifizierte Fachkräfte zu werben", sagte Schubert. "Duale Studiengänge bieten die Möglichkeit, den dringend benötigten akademischen Nachwuchs schon frühzeitig ans Unternehmen zu binden."

"Für Q-Cells ist dieser Studiengang sehr wichtig, um jungen Menschen die Chancen aufzuzeigen, die die Photovoltaik hier in der Region bietet", so Dr. Hartmut Schüning, Vorstand der Q-Cells AG. "Es geht uns darum, hier am Standort auch langfristig genug qualifiziertes Personal für das weitere Wachstum zu sichern". Neben dem Bachelor-Studiengang in Köthen setzt Q-Cells dabei auch auf die Kooperation mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg - dort hat das Unternehmen unter anderem eine Stiftungsprofessur für Photovoltaik eingerichtet -, auf betriebliche Programme für Nachwuchskräfte und auf eine Unternehmenskultur, die die Fachkräfte an Q-Cells bindet.

Zum Studiengang

Der WS-Studiengang Solartechnik dauert sechs Semester und wird mit dem Bachelor of Engineering abgeschlossen. Der modular aufgebaute Studiengang vermittelt die mathematischen und naturwissenschaftlichen Grundlagen der Photovoltaik ebenso wie alle Aspekte der Fertigung vom Silizium über Wafer und Zelle bis zum Solarmodul und der Anwendung der Solartechnik. Während des Studiums ist eine Spezialisierung in den Studienrichtungen Technologie und Anlagentechnik möglich. Die praktische Anwendung des erworbenen Wissens umfasst etwa 20 Prozent der Studienzeit. Den Absolventen steht die Möglichkeit einer Anschlussqualifikation in Wirtschaftsingenieurwesen offen (Master of Science). Aktuelle Informationen zum Ausbildungsangebot und den jeweiligen Bewerbungsfristen erhalten Interessierte unter www.q-cells.com.

   Kontakt: 
   move. personalmanagementberatung.
   c/o Q-Cells 
   OT Thalheim 
   Guardianstr. 16 
   06766 Bitterfeld-Wolfen 
   Germany 
   TEL +49 (0)3494 6699-31131 / -31135 
   EMAIL jobs@q-cells.com 
www.q-cells.com 

Diese Pressemitteilung wurde durch den Frühaufsteher-Themendienst der "Sachsen-Anhalt. Wir stehen früher auf."-Standortkampagne veröffentlicht. Sachsen-Anhalt erhält in der Förderperiode 2007-2013 rund 3,4 Mrd. Euro EU-Strukturfondsmittel.

www.investieren-in-sachsen-anhalt.de

Pressekontakt:

Frauke Flenker-Manthey
Pressesprecherin
Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg
Tel.: 0391-567 7076
Fax: 0391-567 7081
E-Mail: flenker-manthey@img-sachsen-anhalt.de
www.investieren-in-sachsen-anhalt.de

Original-Content von: IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Das könnte Sie auch interessieren: