IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Banner verweist auf Weltmarktführer bei gebauten Nockenwellen
Weltmeister aus dem Harz: Haseloff ehrt ThyssenKrupp Presta als "Erfolgsgeschichte"

Magdeburg/Ilsenburg (ots) - Zum zehnjährigen Firmenjubiläum am Standort Ilsenburg hat Minister Dr. Reiner Haseloff die ThyssenKrupp Presta Ilsenburg GmbH heute mit der renommierten Landesauszeichnung "Erfolgsgeschichte - made in Sachsen-Anhalt" geehrt. Ein zwölf Quadratmeter großes Banner an der Fassade weist in den nächsten Wochen auf die innovativen Leistungen des Unternehmens bei der Entwicklung von Nockenwellen, Ventiltrieben und Lagerböcken hin.

"Der Maschinenbau und die Automobilzulieferindustrie aus Sachsen-Anhalt genießt weltweit einen hervorragenden Ruf", sagte Haseloff während des Festaktes in Ilsenburg. "Mit der heutigen Ehrung als 'Erfolgsgeschichte - made in Sachsen-Anhalt' ehren wir nicht nur die Tatsache, dass das Unter-nehmen ThyssenKrupp Presta Ilsenburg GmbH Weltmarktführer bei gebauten Nockenwellen ist, wir wollen gleichzeitig den ganzen Industriezweig auszeichnen, der eine wesentliche Säule unserer heimischen Wirtschaft ist."

Neben der Automobilzulieferindustrie zählen der Maschinen- und Anlagenbau heute zu den Wachstumsmotoren des Landes. So arbeiteten im Maschinenbau Ende 2007 rund 10.400 Menschen. Mittlerweile gibt es wieder rund 200 Unternehmen, die die große Tradition Sachsen-Anhalts als Maschinenbaustandort fortsetzen. Hinzu kommen rund 250 Firmen aus dem Bereich der Automobilzulieferindustrie mit weiteren 18.500 Angestellten. Diesem prosperierenden Wirtschaftszweig ist es zu verdanken, dass heute in fast jedem deutschen Auto Teile aus Sachsen-Anhalt mitfahren.

Ob technische Innovationen, intellektuelle Denkanstöße oder gesellschaftlichen Veränderungsprozesse, Ideen - made in Sachsen-Anhalt - bewegen weit über die Grenzen hinaus. Die ThyssenKrupp Presta Camshafts-Gruppe ist dafür ein weiterer herausragender Beweis. Im nur wenige Kilometer von Wernigerode gelegenen Ilsenburg hat das Unternehmen, das zur ThyssenKrupp-Konzern gehört, eines der modernsten Nockenwellenwerke Europas errichtet und ist heute ein innovativer Partner der internationalen Automobilindustrie: Nockenwellen von ThyssenKrupp Presta befinden sich in über 50 Millionen Fahrzeugen weltweit.

Unter dem Motto "Erfolgsgeschichten - made in Sachsen-Anhalt" startete in den vergangenen Monaten eine landesweite Großflächenaktion für den Ideenreichtum und die Innovationskraft in Sachsen-Anhalt. Dieser FrühaufsteherVorsprung der Sachsen-Anhalterinnen und -Anhalter soll durch die Aktion in allen Regionen des Landes erlebbar gemacht werden. Mittlerweile wurden bereits 14 Orte als "Erfolgsgeschichten" ausgezeichnet. Hierzu zählen u.a. die GeoContent GmbH in Magdeburg, das Mitteldeutsche Multimedia-zentrum Halle (Saale) oder die Mercateo GmbH in Köthen, Deutschlands größter Online-Marktplatz für Firmenkunden. Aber auch historische, kulturelle und gesellschaftliche Orte verdienen diese außergewöhnliche Auszeichnung, wie beispielsweise die Lutherstätten Wittenberg und Mansfeld oder das Europa Rosarium Sangerhausen.

Dass Sachsen-Anhalt heute in zahlreichen Bereichen solche Erfolgsgeschichten schreibt, ist nicht zuletzt der Förderung durch die Europäische Union zu verdanken. So wurde die Entwicklung des Standortes Ilsenburg entscheidend durch den EU-Strukturfonds EFRE gefördert. 500 Arbeitsplätze konnten damit bis heute gesichert werden.

www.investieren-in-sachsen-anhalt.de

Aktuelles Bildmaterial können Sie unter http://www.sachsen-anhalt.de/LPSA/index.php?id=Standortkampagne herunterladen

Pressekontakt:

Rainer Lampe
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ministerium für Wirtschaft und Arbeit
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg
Tel.: +49 391 567 4322
Fax : +49 391 567 4443
presse@mw.sachsen-anhalt.de

Original-Content von: IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Das könnte Sie auch interessieren: