IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Landesweites Aufsehen für "Erfolgsgeschichten - made in Sachsen-Anhalt"
Bewerbungsfrist endet in sieben Tagen

Magdeburg (ots) - "Erfolgsgeschichten - made in Sachsen-Anhalt" stoßen landesweit auf große Resonanz. Unternehmen und Bürger haben bereits über 30 Einrichtungen, Initiativen oder Projekte vorgeschlagen, die mit diesem besonderen Prädikat ausgezeichnet und durch Großflächenplakate geehrt werden sollen. Der Countdown, noch weitere Leistungen vorzuschlagen, die ganz charakteristisch für die Frühaufsteher-Mentalität Sachsen-Anhalts sind, geht bis zum 30.04.2008.

"Ich bin begeistert von der landesweiten Resonanz auf unsere Erfolgsgeschichten", so Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff. "Ob in Wissenschaft, Wirtschaft oder bei gesellschaftlichen Fragen, die zahlreichen Vorschläge zeigen, dass unser Land voller außergewöhnlicher Ideen, Kreativität und Know-how steckt". Noch bis Ende des Monats lädt der Minister alle Sachsen-Anhalter ein, weitere Unternehmen, Einrichtungen und Initiativen als "Erfolgsgeschichten - made in Sachsen-Anhalt" vorzuschlagen.

   Die  Vorschläge müssen die folgenden Kriterien erfüllen:
   -       Lage: Natürlich muss der Ort in Sachsen-Anhalt liegen.
   -       Frühaufsteher-Mentalität: Die Einreichung  muss im 
           besonderen Maße zeigen, dass die Sachsen-Anhalter 
           außergwöhnlich aufgeweckt sind,  z.B. in Erfindungen und 
           Innovationen, die es nur in Sachsen-Anhalt gibt.
   -       Weltvorsprung: Forschungen und  Produkte aus 
           Sachsen-Anhalt, die in aller Welt zum Einsatz kommen.
   -       Exzellenz: Hat der vorgeschlagene Ort seine Exzellenz 
           bereits bei einem Wettbewerb unter Beweis gestellt hat, 
           kann dies eine "Erfolgsgeschichte - made in 
           Sachsen-Anhalt" sein.
   -       Meilensteine des Denkens: Immer wieder haben die 
           Sachsen-Anhalterinnen und -Anhalter Kultur- und 
           Geistesgeschichte geschrieben. Von Luther bis zu Walter 
           Gropius reicht die Spanne derjenigen, die nachhaltige 
           Denkanstöße für uns alle gegeben haben. Diese Wegbereiter 
           eines Kulturwandels will die Aktion genauso ehren wie 
           diejenigen, die heute Wegmarken des Fortschritts setzen. 

Erste "Erfolgsgeschichten - made in Sachsen-Anhalt"

Auftakt der landesweiten Aktion bildete die zeitgleiche Auszeichnung der GeoContent GmbH in Magdeburg, des Multimediazentrums MMZ in Halle/Saale und der Fachhochschule Anhalt/Fachbereich Design in Dessau am 31.03.2008. Am 10.04.2008 folgte die Auszeichnung der Mercateo GmbH in Köthen. Großflächenplakate an den Fassaden der geehrten Unternehmen weisen nun für mehrere Monate auf deren besondere Leistung hin und kennzeichnen sie als "Erfolgsgeschichte - made in Sachsen-Anhalt".

Außergewöhnliche Preise warten auf die Teilnehmer der Aktion. Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt (IMG) verlost unter allen Einsendern Preise, die mit den "Erfolgsgeschichten - made in Sachsen-Anhalt" zu tun haben. So stellt z.B. Carbonit Filtertechnik ein "Küchenpaket aus der Altmark" zur Verfügung. GeoContent erstellt einem Gewinner ein individuelles Luftbild nach Wunsch und außerdem wird die Mitfahrt auf einer Etappenstrecke des Q-Cells Solartaxis verlost.

Alle Vorschläge können bis zum 30. April 2008 unter dem Stichwort "Erfolgsgeschichten - made in Sachsen-Anhalt" per E-Mail eingeschickt werden an: kampagne@img-sachsen-anhalt.de .

Dass Sachsen-Anhalt heute in zahlreichen Bereichen solche Erfolgsgeschichten schreibt, ist nicht zuletzt der Förderung durch die Europäische Union im Rahmen der EU-Strukturfonds zu verdanken. Seit 2000 wurden durch die Hilfe der EU-Strukturfonds rund 24.000 Arbeitsplätze geschaffen und weitere 78.400 Arbeitsplätze im Land gesichert.

www.investieren-in-sachsen-anhalt.de

Pressekontakt:

Kampagnenbüro "Sachsen-Anhalt. Wir stehen früher auf"
IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg
Tel: +49 (0) 391 567 7095
Fax: +49 (0) 391 567 7081
kampagne@img-sachsen-anhalt.de

Original-Content von: IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Das könnte Sie auch interessieren: