Telefónica Deutschland Holding AG

Einblicke aus dem o2 Mobilfunknetz
Advanced Data Analytics: Die Snapchat-Hauptstadt von Deutschland ist ...

Einblicke aus dem o2 Mobilfunknetz / Advanced Data Analytics: Die Snapchat-Hauptstadt von Deutschland ist ...
Einblicke aus dem o2 Mobilfunknetz / Advanced Data Analytics: Die Snapchat-Hauptstadt von Deutschland ist ... / Quelle: Telefónica / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/56051 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe:... mehr

München (ots) - Die momentan angesagteste Smartphone-App heißt Snapchat. Keine andere bekommt so viel Medieninteresse in diesen Tagen wie der Messenger, der seine Nachrichten nach wenigen Sekunden selbst löscht. Das zeigt sich auch an den exklusiven Zahlen über die Snapchat-Nutzung im o2 Mobilfunknetz, die Telefónica Deutschland heute erstmals hier veröffentlicht.

Bei den Jugendlichen in den USA ist Snapchat bereits an der Facebook-Tochter Instagram vorbeigezogen, zeigt eine Analyse der US-Investmentbank Piper Jaffray, und weltweit hat der Messenger schon 100 Millionen aktive Nutzer. Der Aufstieg von Snapchat ist deshalb ein guter Grund, die aktuelle Nutzung in Deutschland genauer anzusehen.

Dafür verwenden wir aktuelle anonymisierte und aggregierte Statistiken, die direkt aus dem o2 Mobilfunknetz kommen. Der neue Telefónica-Geschäftsbereich für Advanced Data Analytics macht es möglich. Bei den Ergebnissen zeigen sich einige erstaunliche Überraschungen.

o2 Vertragskunden: Fast jedes fünfte Smartphone mit Snapchat

Ganze 18 Prozent der o2 Vertragskunden mit Smartphones nutzen die App von Snapchat. Das war vielleicht zu erwarten, aber wer hätte das gedacht: Die Snapchat-Hauptstadt von Deutschland ist nicht das angesagte Berlin oder die Medienmetropole Köln. Es ist eine Stadt ganz im Osten der Republik: Frankfurt an der Oder.

Dort ist der Anteil von Snapchat an dem gesamten Daten-Traffic, den das o2 Mobilfunknetz überträgt, am höchsten. Und am geringsten ist er im thüringischen Saale-Orla-Kreis, wo Snapchat fast überhaupt nicht genutzt wird. Auch im katholischen Eichsfeld sowie im Landkreis Leer in Ostfriesland ist die Snapchat-Nutzung kaum höher. Die Kunden in diesen Gebieten setzen andere Schwerpunkte, wenn es um die Nutzung von Apps geht. Das zeigt sich beispielsweise daran, dass der Saale-Orla-Kreis bei der Nutzung von Amazon Video in der Spitzengruppe liegt.

Und noch weitere Erkenntnisse ergeben sich aus den Daten: Die meisten Snapchat-Nutzer in Deutschland dürften Schüler sein, denn das lässt sich an den Spitzenwerten im Tagesverlauf ablesen. An den Wochentagen geht die Nutzung kurz vor dem Schulbeginn sowie in den großen Pausen und direkt nach dem Unterricht steil nach oben. Die Peaks in der Nutzung zeigen sich wochentags um 7.30, 9.30, 11.15 und 13 Uhr, während am Samstag und Sonntag solche Ausschläge ausbleiben.

Mehr Einblicke in die Nutzung von Snapchat gibt auch der Live-Videostream, den das Telefónica BASECAMP morgen ab 18.25 Uhr auf seiner Website überträgt.

Pressekontakt:

Markus Oliver Göbel
Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
Pressesprecher / Press Officer
Network and Product Communications

Communications and Public Relations
Georg-Brauchle-Ring 50, 80992 München

markus-oliver.goebel@telefonica.com

Original-Content von: Telefónica Deutschland Holding AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Telefónica Deutschland Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: