Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Hotel Heiligendamm ist ein Minusgeschäft

    Essen (ots) - In den Monaten vor dem G-8-Gipfeltreffen in Heiligendamm verzeichnet das Grand Hotel nur eine geringe Auslastung. 2006 lag sie bei gerade 43 Prozent, berichtet die in Essen erscheinende "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (WAZ) und bezieht sich dabei auf die Kölner Investoren-Gruppe Fundus, der die Immobilie gehört. Das operative Minus lag 2006 bei zwei Millionen Euro. Durch den Gipfel hofft Fundus in den kommenden Monaten auf einen neuen Besucherandrang. "Bis Ende des Jahres wollen wir den Turnaround geschafft haben", sagte Fundus-Sprecher Johannes Beermann. Ab 25 000 Euro können Anleger seit 1998 über einen Fundus-Fonds Geld in Heiligendamm anlegen. Rendite hat es bislang noch nicht gegeben.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: (0201) 804-8975
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: