Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Quote wird kommen - Kommentar von Michael Kohlstadt zur Elektromobilität

Essen (ots) - Deutschland steht unter Strom: Das wäre eine schöne Schlagzeile für einen Zeitungsbericht über die Elektromobilität in Deutschland. Zu schön, um wahr zu sein. Denn alternative Antriebe haben es in der Autofahrernation Deutschland schwer. Der Batterieantrieb gilt derzeit als Königsweg aus der umweltpolitischen Sackgasse der Verbrennungsmotortechnik. Doch auf deutschen Straßen sind E-Autos Raritäten. Unter Strom stehen derzeit wohl nur diejenigen, die den stockenden Ausbau der E-Mobilität als Menetekel des Niedergangs der deutschen Autoindustrie bewerten.

Immerhin: Die sprunghaft gestiegenen Zulassungszahlen von E-Autos sind ein kleiner Lichtblick. Und ein unmissverständlicher Fingerzeig, dass eine wie auch immer geartete Verkehrswende regulative Leitplanken braucht. Ohne staatliche Anreize und Vorgaben geht es nicht. Gerade eine Kanzlerin weiß das, die einst handstreichartig das Ende des Atomzeitalters in Deutschland einläutete. Auch wenn Angela Merkels SPD-Herausforderer und erklärter Quoten-Befürworter Martin Schulz die Bundestagswahl nicht gewinnt, dürfte es also nur eine Frage der Zeit sein, bis die E-Auto-Quote kommt.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: