Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Ein überfälliger Schritt - Kommentar von Christopher Onkelbach zu Sigmar Gabriels offenem Brief

Essen (ots) - Es waren harte und kritische Worte, die Außenminister Sigmar Gabriel mit Recht nach der Verhaftung der Menschenrechtler wählte: Die Türkei verlasse den Boden europäischer Werte, unbescholtene deutsche Staatsbürger seien in der Türkei nicht mehr sicher vor dem willkürlichen Zugriff des Regimes. Doch inmitten des eskalierenden Streits wandte sich Gabriel erklärend und versöhnend an die türkische Gemeinde in Deutschland. Seine Botschaft: Ihr gehört zu uns - ob mit oder ohne deutschen Pass.

Auf dieses Signal der Zugehörigkeit musste die türkische Gemeinde lange warten. Viele sind hier geboren, zur Schule gegangen, stehen im Beruf - und doch fühlen sie sich in Deutschland nicht aufgenommen. Zerrissen zwischen beiden Welten wählen viele die Türkei als emotionale Heimat. Zu lange wurde die Anerkennung türkeistämmiger Menschen vernachlässigt, zu sehr wurde ihre Anwesenheit als Problem betrachtet, zu oft ging die Politik über ihre Belange hinweg. Die aktuelle Krise könnte - wenn es gut läuft - zu einer Annäherung deutscher und türkeistämmiger Bürger führen. Gabriel hat dazu den ersten Schritt gemacht.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: