Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Kabinett des Proporzes - Kommentar von Tobias Blasius zur neuen NRW-Landesregierung

Essen (ots) - Der neue Ministerpräsident hat beim Poker um sein Landeskabinett das Blatt ganz eng an der Brust gespielt. Bis zur Bekanntgabe der Regierungsmannschaft drangen kaum Namen nach draußen, was im geschwätzigen Politikbetrieb für sich eine Kunst ist. Herausgekommen ist ein Personaltableau, das ziemlich gut ausbalanciert wirkt. Treue Wasserträger wie Lienenkämper, Scharrenbach und Biesenbach werden belohnt. Regionalproporz und innerparteiliche Kräfteverhältnisse sind mit dem westfälischen Sozialausleger Laumann beachtet. Wüst und Schulze-Föcking stehen für die in allen Parteien notwendige Talentpflege.

Hinzu kommt der bestens vernetzte Promi-Anwalt Holthoff-Pförtner als Überraschungscoup. Und die parteilose Isabel Pfeiffer-Poensgen als Angebot an die seit Jahren stiefmütterlich behandelte Intellektuellenszene in NRW. Im heikelsten Aufgabenfeld, der inneren Sicherheit, vertraut Laschet einem ungewöhnlichen Duo: seinem alten Mentor Reul, der etwas von Machttechnik versteht, und dem Kölner Polizeipräsidenten Mathies, der über große Einsatzerfahrung verfügt. So fügt sich ein Kabinett des klugen Kalküls.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: