Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Krise kocht auf kleiner Flamme. Kommentar von Alexander Marinos zu Griechenland

Essen (ots) - Lange nichts mehr von den Griechen gehört? Stimmt. Sie beherrschen derzeit weder die großen Schlagzeilen noch jene Talkshows, die diese Schlagzeilen dann wiederkäuen. Ist also alles gut? Oxi, nein! Große Themen folgen in der öffentlichen Wahrnehmung einer Sinuskurve: Nach dem Höhepunkt verschwinden sie oft nur, um einen neuen Anlauf zu nehmen. Bald schon kommt die Krise mit Getöse zurück, da sind die Spielereien um den früheren Finanzminister Varoufakis nur Nebenkriegsschauplätze. Im Fokus wird dann etwas anderes stehen, das zentrale Dilemma: Die Euro-Staaten, Deutschland an der Spitze, bestehen darauf, dass der IWF wieder hilft. Der aber will nur ins Boot, wenn Griechenlands Schulden reduziert werden. Einen solchen Schuldenschnitt schließen die Eurostaaten jedoch kategorisch aus. Die Situation ist, wie sie war: verfahren. Und Griechenland und der Euro sind alles, nur nicht das: gerettet.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de



Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: