Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Eine blutige Sackgasse - Kommentar von Martin Gehlen

Essen (ots) - Vor zwei Jahren hatte Abdel Fattah al-Sisi seinen Landsleuten feierlich Stabilität und Sicherheit versprochen. Seitdem regiert er mit beispiellos harter Hand. Ägypten ist zurückmutiert zu einem Polizeistaat.

Umso unvermittelter trifft das Regime in seinem propagierten Feldzug gegen den Terror jetzt die beispiellose Attentatsserie während des Ramadans. Das Regime agiert kopflos, despotisch und unkalkulierbar. Letzte Woche tauschte Präsident Sisi auf dem Nordsinai erstmals wieder den Zivilanzug des Staatschefs in eine Generalsuniform. Und das neue Terrorgesetz, das unter dem Eindruck des Mordes an Ägyptens Generalstaatsanwalt durch das Kabinett gejagt wurde, stellt jede dem Regime unliebsame Tätigkeit unter Terrorverdacht.

Und so werden sich Unterdrückung und Gewalt weiter hochschaukeln. Immer mehr Ägypter aber beschleicht die Angst, dass ihre Herrscherclique die Nation in eine blutige Sackgasse steuert.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: