Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Dose ist kein Aufreger mehr - Kommentar von Ulf Meinke zum Dosenpfand

Essen (ots) - Zum Wort des Jahres ist Dosenpfand zwar nicht gekürt worden - anders als Abwrackprämie, Teuro oder Hartz IV. Dennoch hat die Einführung des Pflichtpfands für Blechbüchsen einige Monate lang polarisiert wie kaum ein anderes Vorhaben von Rot-Grün. Diese Zeiten sind vorbei. Mittlerweile regt es kaum noch jemanden auf, wenn sich die Regale der Discounter wieder mit Bierdosen füllen. Wer spricht heute schon über die Wegwerfgesellschaft? Die Bierdose scheint entpolitisiert zu sein.

Jürgen Trittin, als Umweltminister gewissermaßen der Erfinder des deutschen Dosenpfands, darf indes für sich als Erfolg verbuchen, dass Straßenränder, Parks und Wälder nicht mehr so vermüllt sind wie in früheren Tagen. Und eine Dosen-Recyclingquote von 96 Prozent wäre ohne die Pfandpflicht vermutlich kaum denkbar. Die besten Reformen sind wohl jene, über die sich kaum noch jemand aufregt.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de



Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: